Fränzösischförderung bei LRS

 

Das Erlernen der französischen Sprache stellt Kinder und Jugendliche oftmals vor eine nahezu unlösbare Aufgabe, insbesondere bei einer vorliegenden Lese-/ Rechtschreibschwäche.

Während der Anfangsunterricht im Englischen vielen Schülern und Schülerinnen relativ einfach erscheint und die Anforderungen erst mit ansteigendem Leistungsniveau schwieriger werden, stellt das Französischlernen von Anfang an ein schwieriges Unterfangen dar. Ein paar Beispiele mögen diese Tatsche veranschaulichen:

  

Englisch                            Französisch

  

What is that?                   Qu’est-ce que c‘est? (gesprochen: "käskösä")

why                                    pourquoi (gesprochen: "purkwa")

bird                                    oiseau (gesprochen: "waso")

I want                                je veux (gesprochen: "je wö")

they want                         ils veulent (gesprochen: "il wöl")

we are                               nous sommes (gesprochen: "nu som")

you are                              vous êtes (gesprochen: "vusät")

 

Diese wenigen Beispiele – die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden – sollen zeigen, warum es so vielen Kindern schwerfällt Französisch zu lernen. Doch unter Berücksichtigung der besonderen Schwierigkeiten und durch gezieltes Vorgehen kann den Kindern und Jugendlichen geholfen werden. Dabei liegt der Förderschwerpunkt auf den folgenden Bereichen:

  

  • systematische Darstellung der Rechtschreibung und sinnvolle Zusammenfassung der französischen Rechtschreibphänomene
  • systematischer Grammatikunterricht
  • effizientes und methodisches Vokabellernen
  • flüssiges Lesen und eine korrekte Aussprache
  • Motivation und Freude durch Erfolgserlebnisse und abwechslungs-reiche Fördereinheiten