Wem hilft die Lerntherapie?

 

Allen Kindern und Jugendlichen, die Schwierigkeiten im Umgang mit dem Lesen, Schreiben oder Rechnen haben und deren Eltern.

 

  

Diagnostik

 

-    Analyse der individuellen Lernschwierigkeiten 

-    Anamnese 

-    Beobachtungen/Tests zur sensorischen Integration,

     Wahrnehmung, Konzentration

 

 

Lerntherapie

 

-    Ganzheitliche Förderung von Kindern und Jugendlichen

    in Kleingruppen (2 Kinder) auf der Basis der individuellen

     Eingangsdiagnostik 

-    Einzeltherapie in begründeten Fällen 

-    Zusammenarbeit mit Elternhaus und Schule

 

 

Therapieschwerpunkte

 

-    Gezieltes, methodisches Lese-/Rechtschreibtraining  

-    Gezielter, systematischer Aufbau der Rechenfertigkeiten 

-    Lernspiele 

-    Wahrnehmungstraining 

-    Übungen zur Integration aller Sinne 

-    Entspannungs- und Konzentrationsübungen

 

 

Ziele der Lerntherapie

  

-    Sicherheit beim Lesen und Schreiben oder Rechnen 

-    Optimierung der Lernvoraussetzungen (Lösen von

    Lernblockaden, Steigerung der Konzentrationsfähigkeit) 

-    Angemessener Umgang mit den Schwierigkeiten 

    (Stärkung des Selbstbewusstseins, Verständnis für die

    Schwäche entwickeln)